Lerntipps

Tipp 1

Während unser Körper nachts schläft, um sich zu erholen, ist unser Gehirn schwer aktiv und verarbeitet, was wir tagsüber so alles ge- macht und erlebt haben. Dabei sind bewegte Bilder eindrücklicher als gelesener Text, sie können Gelesenes regelrecht löschen. Daher sollte, wer am nächsten Tag eine Arbeit in der Schule schreibt, abends vor dem Schlafengehen nicht mehr fernsehen sondern lieber den Lernstoff nochmals wiederholen.

Tipp 2

Hausaufgaben dienen der Überprüfung und Vertiefung des gelernten Stoffes. Daher ist es sinnvoll die Hausaufgaben bald nach Schulschluss zu erledigen, also zum Beispiel gleich am Freitag und nicht erst am Sonntag Abend, und zwar aus folgenden Gründen:

* Je eher die Hausaufgaben erledigt werden, je frischer ist noch die Erinnerung und umso leichter gehen die Aufgaben von der Hand.

* Die Hausaufgaben sind damit dann schon die erste Wiederholung des erlernten Stoffes und die Vorbereitung auf eine Arbeit ist damit schon um einen Schritt leichter.

* Kann man die Hausaufgaben nicht oder nur schwer lösen, sollte man umgehend nachfragen und sich erklären lassen, was man nicht verstanden hat, damit nicht größere Lücken entstehen.

* Was erledigt ist, belastet einen nicht mehr! Den restlichen Nachmittag oder das Wochenende kann man mit anderen Dingen füllen!

Tipp 3

Das A und O bei Fremdsprachen sind die Vokabeln. Ein einfacher aber wirklich wir- kungsvoller Trick besteht darin, TÄGLICH eine kleinere Menge Vokabeln zu lernen und einen anderen Teil schon zurückliegender Vokabeln zu wiederholen. Wer diese Disziplin aufbringt bringt es in kurzer Zeit auf einen enormen Wortschatz.

Tipp 4

Wer im Unterricht, aufpasst, mitdenkt und mitarbeitet spart sich einen großen Teil der häuslichen Nachbearbeitung. Die Hausaufgaben fallen leichter und die Vorbereitung auf die nächste Arbeit besteht dann zu einem großen Teil aus Wiederholung und nicht aus stundenlangem Büffeln.

Tipp 5

Wenn eine Arbeit ansteht, die angesagt wurde, be- währt es sich, den Stoff für diese Arbeit in mehrere Portionen einzuteilen und rechtzeitig mit dem Wieder- holen und Lernen zu beginnen. Kleinere Portionen überfordern nicht und häufiges Wiederholen führt dazu, dass der Stoff besser sitzt. Ein Vergleich: wenn wir das erste Mal an eine fremde Adresse fahren, zö- gern wir, müssen immer wieder die Straßennamen lesen oder nach markanten Punkten Ausschau halten. Je öfter wir den Weg gefahren sind, umso besser kennen wir uns aus und finden nach einigen Malen den Weg wie im Schlaf.

Hier finden Sie uns:

NOTENSCHMIEDE

Susanna von Jaduczynski
Peter-Griesbacher-Gasse 3
94486 Osterhofen

Telefon: +49 9932 4005844

Telefax: +49 9932 4005841

notenschmiede@gmx.de

Aktuelles

Nachhilfelehrer gesucht!

Wenn Sie sich angesprochen fühlen freuen wir uns über Ihren Kontakt!

Fit machen für die Schule? Kommt zum Wiederholen am Ende der Ferien!

Hier gibt es mehr Infos!

Ferientermine 2019/20 in Bayern

Hier kommen Sie zur Übersicht.